Das Hiking Barcamp – Mit Herzblut-Themen in die Wanderzukunft

Ein Barcamp ist die spannendste Konferenzform und bietet völlig neue Perspektiven der Kommunikation. Am Wochenende trafen sich zum ersten Mal am Diemelsee und in Willingen im Sauerland, immerhin die erste Qualitätsregion von Wanderbares Deutschland,  die bekanntesten Wander- und Outdoorblogger, Top-Touristiker,  Wanderbares Deutschland, Sponsoren und einige Gäste zu dieser Unkonferenz. Es war der erste Austausch zwischen diesen Akteuren und das Ergebnis verblüffte auf ungewöhnliche Weise.

Ein weitreichender Wissensaustausch, aber mit dem gewissen Etwas

Die digitale Zukunft birgt vielfältige Möglichkeiten, aber ohne Kommunikation, liegt dieses Potenzial brach. Das Hiking Barcamp sollte diese ermöglichen und für neue Ideen, sowie neue Perspektiven sorgen. Es wurde noch viel mehr.

Während die Teilnehmer am Freitag eintrafen, ging sofort das los, was wir als Netzwerken bezeichnen. Nicht alle kennen sich, oder nur online und hier konnte man sich Auge in Auge austauschen. Schnell wurde die Hotelbar gekapert und die Gespräche gingen los.

Um 17.00 Uhr ging die Begrüßung mit Markus Balkow los. Es ist eine bedeutungsvolle Mischung aus Akteuren, die hier anwesend sind und der Austausch von Schwarmwissen, das erklärte Ziel.  Andrew Kesper / Willingen und Claudia Stekelenburg / Diemelsee begrüßten die Teilnehmer ebenso und lobten die vielfältigen Outdoormöglichkeiten im Sauerland und in ihren Regionen. Entspannt ging es zum gemeinsamen Foto vor dem H+ Hotel und weiter zur Graf-Stollberg-Hütte.

Sauerland im Nebel…

Unterwegs sah man nicht viel vom Sauerland. Der Nebel dominierte die Umgebung, was sehr bedauerlich ist, denn die schöne Aussicht vom Kahlen Pön auf das Sauerland, soll einmalig sein. Ein kurzer Zwischenstopp an der Diemelquelle… und das wird mal der Diemelsee?

In der Graf Stolberg Hütte gab es so richtiges Hüttenfeeling. Schnell ist sie zu einem wichtigen Anlaufpunkt für Wanderer, Biker und Ausflügler geworden, da sie zentral am Wegenetz liegt. Vielleicht ist es auch die gute Küche, weshalb viele hier einkehren. Wir konnten uns davon auch überzeugen und es war köstlich!

Schwarmwissen – Das Potential mit Zukunft

Zukunft wird gemacht von Machern. Das spannende an einem Barcamp ist, dass jeder Teilnehmer zum Macher wird und es um Themen für die Zukunft geht. Keines ist vorher festgelegt, sondern wird während des Barcamps zu einer Session. In Unterhaltungen im Vorfeld können da echt gute Ideen entstehen. Daher fing das Barcamp mal anders an, so jedenfalls der Plan.

Eigentlich war eine Wanderung auf dem Uplandsteig und Diemelsteig am Samstag als Einstieg angedacht. Massiver Nebel, wenn Blogger Bilder machen wollen, geht eben gar nicht. So wurde umgeplant und es ging zu den Seminarräumen am Diemelsee.

Was dann passierte, war vielen Teilnehmern neu, die zum ersten Mal bei so einem Event waren. Plötzlich sprechen Teilnehmer über ihre Erfahrungen, Touristiker überspannende Internas und Gäste, was sie sich von Bloggern wünschen. Die geballte Kraft an Praxiswissen im lockeren Austausch. Selbst Teilnehmer die gar nicht reden wollten, machten dann doch eine Session. Sogar in den Pausen hörte das nicht auf. Überall Grüppchen die sich unterhielten, Dennis zeigte, wie er im Schlafsack unterwegs ist, in das Thema Dachzelte konnte hinein geschnuppert werden und für die Wasserratten und Fotografen gab es einen ungewöhnlichen wasserdichten Rucksack zu sehen.

Wandern auf dem Uplandsteig und Diemelsteig

Nach dem Mittag dann die Wanderung ohne Nebel, dafür mit traumhaften Weitsichten vom Dommelturm über das Sauerland. Die Tour führte über den Upland- und Diemelsteig. Nach 1,5 Stunden ging es dann zurück zum Diemelsee.

Den Abend verbrachten die Blogger und Gäste in der Diemelsteighütte, wo erste Ideen und Kooperationen ihre Anlauf nahmen. Dazu wurde Stollen flambiert und in gemütlicher Atmosphäre geratscht, wie wir hier sagen.

Sonntags ging es mit den Sessions weiter.

Dabei kamen wirklich spannende Themen auf den Tisch und hier mal nur einige, die angesprochen wurden:

  • Umwelt.Bewusst mit Jan von Wanderbares Deutschland
  • Nachhaltigkeit
  • Mediakit
  • VG Wort
  • Schreibwerkstatt
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Social-Media 2019 ( Pinterest, Flipboard usw. )
  • Controlling
  • Personas
  • Mehrere Themen zu den Sichtweisen von Touristikern, Bloggern und Anbietern

Wo sonst gibt karin Hünerfauth-Brixius, Projektleiterin Wandern der RPT, Einblicke in die Strategien der Touristiker und spricht zum Thema Sprachwerkstatt? Dann schließt sich dazu Ulrich Pramannm ( Früher Spiegel, Fit for Fun, Nature Fitness und heute Wanderbares Deutschland Magazin ) an und gibt Praxisratschläge für gute Texte? Geben Bergfreunde.de interessante Einblicke in Bloggerkooperationen und wie man Erfolg misst? Erzählt Carina Ott von H-Hotels.com , wie man sich im Hotelbereich vernetzt und was wichtige Kriterien sind?

Dabei wurden auch viele Fragen beantwortet und es war grandios zu sehen, wie Blogger, Touristiker und Gäste ihr Wissen erweitern konnten. Dieses Praxiswissen ist wirklich wertvoll und wird sicherlich auch 2020 wieder geteilt werden.

MfG

Markus Balkow

Alle Bilder: